Von 2008 bis 2011 war das Geldverdienen mit Online-Lotto für Publisher nicht möglich gewesen, doch seit 2012 ist es in Deutschland wieder erlaubt, was sowohl Advertiser als auch Affiliates gleichermaßen freuen dürfte.


Denn schließlich spielen ca. 20 Millionen von Deutschen allwöchentlich Lotto, aber erst jeder 20. Deutsche spielt es online, obwohl es viele Lotto Produkte im Internet gibt. Wenn man in andere europäische Regionen schaut, wie beispielsweise Skandinavien, wo der Online-Anteil der Lottospieler bei ca. 30 Prozent liegt, wird einem schnell klar, dass Deutschland in diesem Bereich noch ein großes Marktpotenzial liegt.

Da es auch Lotto Apps für Android und iOS für das bequeme Lottospielen von unterwegs auf dem Smartphone gibt, wird mit allergrößter Wahrscheinlichkeit die Zahl der deutschen Online-Lottospieler in den nächsten Jahren spürbar ansteigen.

Eine eigene Lotto-Website aufbauen

Am besten dürfte die finanziell erfolgreiche Teilnahme an einem Lotto Partnerprogramm über die Gestaltung einer reinen Lotto-Website funktionieren.

Wer sich für diese Verdienstmöglichkeit interessiert und nach (Affiliate-)Lottoseiten googelt, um die Konkurrenz abzuchecken, wird zuerst einmal enttäuscht sein und sich denken: Ach, da gibt es schon so viele Seiten, die das Online-Lottospielen anbieten, da habe ich doch keinen Erfolg.

Doch das stimmt so nicht. Aber man muss schon eine genauere Keywordrecherche vornehmen und sich auf eine Nische oder Keyword-Kombination konzentrieren, um bei bestimmten Suchanfragen vorne zu stehen.

So sollte man sich eventuell auf eine Begriffskombination wie „Lotto“ + „Bundesland“ oder „Region“ oder „Lotto“ + einen anderen gängigen Begriff wie „Tipps“, „Tricks“, „System“ kombiniert mit einem Adjektiv (wie beispielsweise „häufig“ usw.) konzentrieren.

Dann kann man sich einen vorderen Platz bei einer Schlüsselwortkombination ergattern und mit seiner Seite ansprechende Provisionen einfahren.

Lesen  Affiliate-Marketing für Einsteiger: Teil 2 - Welche Konditions- bzw. Provisionsmodelle gibt es im Affiliate-Marketing?

Ebenfalls wichtig vor dem Start einer Affiliate-Seite mit einem Lotto Partnerprogramm: Schau nach, was die Konkurrenz so richtig gut macht und versuche es noch zu toppen. Dafür solltest du schon ein paar Lottoseiten nach Inhalt, Struktur, grafischer Gestaltung und  Keywords analysieren.

Das Partnerprogramm von Lotto24

Wer den deutschen Online-Marktführer Lotto24 zum Online-Lottospielen verwendet, der nimmt am originalen Lotto teil, daher ist Lotto24 auch so attraktiv für Publisher. Das Partnerprogramm von Lotto24 findet man auf dem Affiliate-Netzwerk von Affili.net.

Provisionsmodell:

Das Affiliate-Programm von Lotto24 bietet seinen Publishern ein interessantes Provisionsmodell, das sich sowohl aus Lead- und Sale-Vergütungen zusammensetzt. Einmal erhält der Affiliatepartner pro Lead mindestens 50 Cent. Diese Lead-Vergütungen sind gestaffelt, was heißt, je mehr Leads man generiert, desto höher fällt die Provision für einen Lead aus. So kann man als Top-Affiliate für einen Lead sogar bis zu 8 Euro erhalten.

Weiterhin wird der Publisher auch an den Folgeumsätzen des gewonnen Leads prozentual beteiligt und zwar für die nächsten drei Jahre (2,5 Prozent pro Sale in den ersten 12 Monaten, dann 1,25 Prozent in den Monaten 13 -36).

Außerdem erhält man 4 Euro für einen aktiven Neukunden: Das ist ein Kunde, der sich über den Affiliate-Link auf Lotto24 registriert und mindestens einen Sale generiert hat.

Die Validierung und Auszahlung der Provisionen erfolgt automatisch zum 1. eines Monats.

Werbemittel von Lotto24

Neben Textlinks und zahlreichen GIF-Bannern in verschiedenen gängigen Größen zu den Produkten Lotto 6aus49, EuroJackpot und Glücksspirale sowie allgemeinen Werbemitteln wie PagePeel Ad und Lotto24-Logo gibt es auch einen spielbaren Lottoschein.

Weiterer Pluspunkt von Lotto24: Die Publisher werden direkt von Lotto24 betreut und nicht indirekt über eine Agentur.

Lesen  Google Adsense - Teil 4: Google-Adsense-Anzeige erstellen

Wer sich für dieses Affiliate-Programm bewerben will, sollte sich vorher genau die Regeln und FAQs durchlesen, um die geforderten Teilnahmebedingungen erfüllen zu können und um eine Ablehnung zu vermeiden.