Obwohl der März zwei Tage län­ger war als der Febru­ar, ras­te er doch wahn­sin­nig schnell dahin, sodass mal wie­der ein Blog­ein­nah­men-Report ansteht.


Gene­rell gab es in die­sem Monat kaum groß­ar­ti­ge Ent­wick­lun­gen auf Geld-online-Blog, doch dazu gleich mehr.

Nun zu den „hard facts“, also den Besu­cher­zah­len und den Ein­nah­men.

Besucherzahlen von Geld-online-Blog im März 2012

Im März 2012 hat­te mein Geld-online-Blog nach den Anga­ben von Goog­le Ana­ly­tics 21.992 Besu­cher und 40.134 Sei­ten­auf­ru­fe, was pro Visit einen Sei­ten­auf­ruf-Durch­schnitt von 1,82 ergibt. Die­ser Wert ändert sich mitt­ler­wei­le so gut wie über­haupt nicht mehr.

Im Ver­gleich zum Febru­ar gin­gen damit die Besu­cher­zah­len nach län­ge­rer Zeit etwas zurück. Die Ver­weil­dau­er lag bei 1:58 Minu­ten pro Besu­cher, die Absprung­ra­te bei 78,1 Pro­zent, eben­falls schon Stan­dard­wer­te.

Und auch wie in den ver­gan­ge­nen Mona­ten sind gut vier Fünf­tel mei­ner Blog­be­su­cher neu.

Einnahmen von Geld-online-Blog im März 2012

Im März 2012 habe ich 13 Arti­kel ver­öf­fent­licht. Ger­ne wür­de ich mehr schrei­ben, doch da ich meh­re­re Blogs füh­re, ist es wirk­lich schwer, sodass ich froh bin, wenn ich drei Arti­kel pro Woche ver­fas­sen kann. An den Ein­nah­men hat sich auch ein Gleich­stand aus­ge­macht, was letzt­end­lich heißt, dass es kei­ne Ein­brü­che gab.

Nun mei­ne März-Ein­nah­men, die sich im Ein­zel­nen so zusam­men­set­zen:

Goog­le Adsen­se: 188,83 Euro
Ama­zon: 25,07 Euro
Adi­ro: 7,02 Euro
Bee5: 12,60 Euro
Bezahl­te Posts: 25,00 Euro
Affi­lia­te-Mar­ke­ting: 269,99 Euro (Finan­zen, Zanox, Affi​li​.net, Bel­boon)

Gesamt­sum­me: 528,51 Euro

In Febru­ar 2012 hat­te ich 525,99 Euro Ein­nah­men, ich bin also wie­der bei dem fast glei­chen Betrag ange­kom­men, der sich mini­mal erhöht hat. Da bin ich schon mal zufrie­den.

Lesen  Google Adsense - Teil 4: Google-Adsense-Anzeige erstellen

Nähe­res zu den ver­schie­de­nen Ein­nah­me­pos­ten:

Zum zwei­ten Mal ist Adsen­se von den Ein­nah­men aus dem Affi­lia­te-Mar­ke­ting über­holt wor­den, was mich auch freut, denn es sieht so aus, als wür­de das Affi­lia­te-Mar­ke­ting auf mei­nem Blog sta­bil lau­fen. Ich set­ze ein paar Pro­gram­me von den Netz­wer­ken Zanox, Bel­boon und Affi​li​.net ein und auch finan​zen​.de.

Die Ein­nah­men mit Adi­ro machen zwar nicht die Welt aus und haben sich bei unge­fähr 7 Euro ein­ge­pen­delt.

Und auch die ande­ren Pos­ten blie­ben unge­fähr auf der glei­chen Höhe wie im Febru­ar (Bee5, Ama­zon, bezahl­te Blog­bei­trä­ge).

Ausgaben im März 2012

Die Aus­ga­ben im März sind genau­so hoch oder nied­rig (je nach­dem wie man es sieht) wie im Febru­ar, da ich Bil­der auf Foto­lia für Arti­kel gekauft habe, so dass die Blog­kos­ten zusam­men mit den umge­leg­ten Webs­pace- und Hos­ting-Kos­ten bei 11,50 Euro lie­gen.

Fazit

Die­ses Mal ist wirk­lich nicht viel pas­siert, der März kam mir vor wie eine Kopie oder ein Klon vom Febru­ar. Ich schrei­be zwar noch nicht lan­ge die Ein­nah­men-Reports, aber da es mich doch irgend­wie lang­weilt, jeden Monat unge­fähr das glei­che zu schrei­ben und fest­zu­stel­len, dass sich mei­ne Ein­nah­men um 5 oder 10 Euro erhöht haben, wer­de ich von jetzt an nur noch Ein­nah­men­re­ports ver­öf­fent­li­chen, falls es deut­li­che Ände­run­gen in mei­nem Blog gibt.

Zwar woll­te ich die­sen Schritt erst im zwei­ten Halb­jahr umset­zen, aber ich mache es nun schon ab dem April so. Das heißt, dass es in der nächs­ten Zeit kei­ne Blog­ein­nah­men-Über­sicht mehr geben wird — es sei denn, es tut sich was Ent­schei­den­des in mei­ner Blog­ent­wick­lung.