Redu­zier­te Waren aller Art und inter­es­san­te Schnäpp­chen beim Shop­ping abgrei­fen — wen inter­es­siert das nicht? Doch sie zu fin­den ist immer mit Zeit­auf­wand ver­bun­den.


Neben der Opti­on, nach Rabat­ten oder Preis­nach­läs­sen zu goo­geln, gibt es auch die klas­si­sche Mög­lich­keit, in Print-Pro­spek­ten nach ent­spre­chen­den Ange­bo­ten zu suchen. Die Post lie­fert ja wöchent­lich sol­che Unter­la­gen von ver­schie­de­nen loka­len Geschäf­ten und Unter­neh­men frei Haus in den Brief­kas­ten.

Eine moder­ne papier­scho­nen­de Vari­an­te sind Online-Pro­spek­te, die man nicht nur auf dem Desk­top-PC durch­blät­tern kann, son­dern auch auf den mobi­len Gerä­ten wie Smart­pho­nes oder Tablets, falls man unter­wegs ist und nach bestimm­ten Ange­bo­ten Aus­schau hält.

Prospekt-Apps von MeinProspekt

Sol­che Pro­spekt-Apps für so gut wie alle Smart­pho­ne-Betriebs­sys­te­me — sei es nun Android, iPho­ne, Win­dows Pho­ne, Sym­bi­an, Black­ber­ry — sowie Tablet- und Desk­top-Apps bie­tet die Platt­form Mein​pro​spekt​.de an. So kön­nen User sich die ent­spre­chen­den Apps auf ihre Gerä­te down­loa­den und bei Gele­gen­heit die Pro­spek­te von vie­len bekann­ten Geschäf­ten, Unter­neh­men und Händ­lern abru­fen und durch­blät­tern.

Kartenansicht auf MeinProspektDar­über hin­aus bie­tet die App noch zusätz­li­che Infor­ma­tio­nen zu den Geschäfts­adres­sen, den Öff­nungs­zei­ten der Unter­neh­men und sie zeigt deren Lage auf einem Stadt­plan an.

Welche Prospekte werden auf MeinProspekt angeboten?

Momen­tan fin­det man auf Mein­Pro­spekt Pro­spek­te aus fast allen Shop­ping­ka­te­go­rien. Dazu gehö­ren u. a.:

  • Apo­the­ken
  • Auto & Motor­rad
  • Bau­märk­te
  • Bio­märk­te
  • Dis­coun­ter
  • Dro­ge­rien
  • Kauf­häu­ser
  • Möbel­häu­ser
  • Mode­ge­schäf­te
  • Super­märk­te
  • Tech­nik­märk­te

Und was die Städ­te angeht, deren Ange­bo­te in den ein­zel­nen Pro­spek­ten zu fin­den sind, so sind wirk­lich sehr vie­le auf­ge­führt: die gro­ßen wie Ber­lin, Ham­burg, Köln, Mün­chen, Stutt­gart ohne­hin, aber auch noch zahl­rei­che ande­re. Wer sei­ne Stadt suchen will, kann ein­fach unter dem Navi­ga­ti­ons­punkt Händ­ler auf einen Buch­sta­ben (mit dem sei­ne Stadt anfängt) kli­cken und schau­en, ob sie auf­ge­führt wird.

Lesen  Durch Wechsel des Stromanbieters bis zu 400 € im Jahr sparen

Account anlegen und Favoritenliste erstellen

Sehr prak­tisch fin­de ich die Funk­ti­on Mei­ne Favo­ri­ten im Kun­de­n­ac­count von Mein­Pro­spekt. Die kos­ten­lo­se Regis­trie­rung geht schnell und unkom­pli­ziert, ein­fach E‑Mail-Adres­se und ein Pass­wort ange­ben, Link in Bestä­ti­gungs­mail ankli­cken und schon kann man sich ein­log­gen.

Wer sich näm­lich nicht durch den Wust von Pro­spek­ten wüh­len will, son­dern kla­re Pro­dukt- und Händ­ler-Inter­es­sen hat, der kann sich eine Favo­ri­ten­lis­te von Pro­spek­ten zusam­men­stel­len.

Favoritenliste auf Meinprospekt

Favo­ri­ten­lis­te erstel­len im Kun­de­n­ac­count von Mein­Pro­spekt

Danach fin­det man die aktu­ells­ten Favo­ri­ten­pro­spek­te in sei­nem Account zum Durch­blät­tern vor.

Wer direkt nach einem Händ­ler oder Geschäft in sei­ner Nähe sucht, dem wird in der Pro­spekt­an­sicht der Punkt Filia­len ange­bo­ten. Nach einem Klick dar­auf wer­den dem User alle Geschäf­te, z. B. Aldi-Filia­len, in dem vor­her aus­ge­wähl­ten Stand­ort ange­zeigt.

Fazit

Die Apps und die Platt­form von Mein­Pro­spekt sind für alle, die sich über die aktu­el­len Ange­bo­te und Schnäpp­chen von gro­ßen und auch weni­ger gro­ßen Fir­men und Händ­ler infor­mie­ren möch­ten, wirk­lich sehr nütz­lich.

Dass User auch im Inter­net­zeit­al­ter immer noch ger­ne Pro­spek­te durch­stö­bern, zeigt der Erfolg der Mein­Pro­spekt-App. Sie gehört inner­halb Deutsch­lands zu einer der belieb­tes­ten kos­ten­lo­sen Apps im Bereich Shop­ping.