Ob als Ange­stell­ter oder Selb­stän­di­ger, manch­mal erfor­dert die finan­zi­el­le Situa­ti­on die Auf­nah­me eines Kre­dits.


Wird das Geld sehr schnell benö­tigt, kommt der Sofort- oder Eil­kre­dit infra­ge, bei dem der bean­trag­te Geld­be­trag inner­halb von zwei bis drei Bank­ar­beits­ta­gen auf das Kon­to des Kre­dit­neh­mers über­wie­sen wer­den soll.

Was ist ein Sofortkredit?

Unter einem Sofort­kre­dit ver­steht man einen Raten­kre­dit, der in einem ver­kürz­ten Zeit­raum aus­ge­zahlt wird. Zwar gibt es kei­ne offi­zi­el­le Defi­ni­ti­on für die­sen Kre­dit, doch gene­rell hal­ten sich die Ban­ken an die Regel, dass ein Sofort­kre­dit sehr schnell dem Kre­dit­neh­mer zur Ver­fü­gung steht.

Wegen deut­lich ver­kürz­ter Bear­bei­tungs­zei­ten und einer meist ver­ein­fach­ten Antrags­prü­fung fällt bei einem Sofort­kre­dit der Zins­auf­schlag höher aus als bei einem Raten­kre­dit mit übli­cher Bear­bei­tungs­zeit.

Für die Bean­tra­gung eines Sofort­kre­dits muss man als Kre­dit­neh­mer kei­nen fest­ge­leg­ten Ver­wen­dungs­zweck nen­nen, d. h. man kann das Geld aus­ge­ben, wofür man möch­te.

Wer kurz­fris­tig eine Finan­zie­rung für eine PKW-Anschaf­fung oder ein ande­res Vor­ha­ben braucht, kann z. B. schnell Kre­dit bei ban​kof​s​cot​land​.de bean­tra­gen. Die­se Direkt­bank bie­tet die Kre­dit­be­an­tra­gung als kom­plett digi­ta­ler Abschluss an, sodass der Pro­zess von der Bean­tra­gung bis Kre­dit­aus­zah­lung schon in einem Tag abge­schlos­sen wer­den kann.

Außer­dem lie­fert der Online-Kre­dit­rech­ner vor­ab wich­ti­ge Infor­ma­tio­nen über die Raten­hö­he in Kom­bi­na­ti­on mit der Ver­trags­lauf­zeit, sodass man weiß, wel­che Zah­lungs­an­for­de­run­gen auf einen Monat für Monat zukom­men.

Wie hoch kann ein Sofortkredit ausfallen?

Die gewähr­te Kre­dit­hö­he hängt von ver­schie­de­nen Kri­te­ri­en ab. Dazu gehö­ren:

  • Boni­tät:
    Je bes­ser die Ver­mö­gens­ver­hält­nis­se und je höher die Erspar­nis­se des Kre­dit­neh­mers aus­fal­len, des­to eher wird die Bank bereit sein, einen Kre­dit – auch einen recht hohen – zu gewäh­ren. Die Boni­täts­kri­te­ri­en kön­nen sich von Bank zu Bank unter­schei­den.
  • Monat­li­ches Ein­kom­men:
    Wer als Kre­dit­neh­mer über ein hohes Ein­kom­men ver­fügt, kommt ein­fa­cher an einen hohen Kre­dit­be­trag.
  • Fes­tes Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis:
    Ein fes­tes Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis ist ein ganz wich­ti­ges Kri­te­ri­um für die Kre­dit­ver­ga­be. Denn ein Arbeits­ver­trag, der schon über eini­ge Jah­re andau­ert, bedeu­tet für den Geld­ge­ber, dass der Kre­dit mit aller­höchs­ter Wahr­schein­lich­keit zurück­ge­zahlt wird.
    Aus die­sem Grund ist es für Selb­stän­di­ge und Free­lan­cer schwie­rig, an einen Sofort­kre­dit zu kom­men, da sie über kein gesi­cher­tes Ein­kom­men ver­fü­gen (sie­he wei­ter unten).
  • Schufa-Ein­trag: Ist die­ser nega­tiv, ver­ge­ben vie­le Ban­ken kei­nen Kre­dit. Wel­che Daten die Schufa zur eige­nen Per­son abge­spei­chert hat, kann man über https://​www​.mei​ne​schufa​.de/​i​n​d​e​x​.​php.
  • Ver­wen­dungs­zweck des Sofort­kre­dits: Auch die­ser kann für die Kre­dit­hö­he von ent­schei­den­der Bedeu­tung sein. Wer den schnel­len Kre­dit für einen PKW-Kauf benö­tigt, dürf­te weni­ger Pro­ble­me bekom­men als jemand, der sich einen pri­va­ten Wunsch mit dem Kre­dit erfül­len will. Schließ­lich kann das Auto als Sicher­heit für die Bank her­an­ge­zo­gen wer­den.
Lesen  Günstige Baufinanzierung für Selbständige und Freelancer: Schwieriger als bei Angestellten und Beamten

Gene­rell wer­den Sofort­kre­di­te — je nach Bank – in Höhe zwi­schen 500 bis 50.000 Euro auf­ge­nom­men. Die Kre­dit-Rück­zah­lung erstreckt sich auf 12 bis 84 (sel­te­ner: 120) Monats­ra­ten, eini­ge Ban­ken bie­ten auch Son­der­til­gungs­mög­lich­kei­ten und sogar Raten­aus­set­zun­gen an.

Bei hohen Kre­di­ten soll­te der Kre­dit­neh­mer auf eine län­ge­re Lauf­zeit und nied­ri­ge­re Monats­ra­ten set­zen, dadurch ver­rin­gert sich die Wahr­schein­lich­keit, mit der Abzah­lung in Ver­zug zu kom­men. Denn gera­de Lauf­zeit­ver­län­ge­run­gen und Über­zie­hungs­zin­sen ver­ur­sa­chen hohe Kos­ten, die man ver­mei­den soll­te.

Falls es die finan­zi­el­le Lage zulässt, kann man am Jah­res­en­de ver­su­chen, von dem Kre­dit einen höhe­ren Betrag abzu­zah­len.

Sofortkredit: Vorteile

Ein gro­ßer Vor­teil des Sofort­kre­dits ist die Online-Bean­tra­gung und ‑Ver­ga­be. Der Kre­dit­neh­mer kann am Rech­ner die ein­zel­nen Schrit­te absol­vie­ren und muss nicht per­sön­lich zur Bank gehen. So ist es auch mög­lich, am Wochen­en­de den Kre­dit­an­trag zu stel­len.

Da Sofort­kre­di­te sehr oft von Direkt­ban­ken, die auf kost­spie­li­ge Filia­len und vie­le Mit­ar­bei­ter ver­zich­ten, gewährt wer­den, fal­len die Zin­sen für einen Sofort­kre­dit deut­lich güns­ti­ger aus als bei der klas­si­schen Haus­bank.

Sofortkredit: Nachteile

Der Sofort­kre­dit kann zwar schnell – d. h. in weni­gen Minu­ten – vom Kre­dit­neh­mer bean­tragt wer­den, doch die Ent­schei­dung, ob der Kre­dit gezahlt wird, zieht sich meist über meh­re­re Tage hin.

Denn erst nach­dem die Ein­kom­mens­nach­wei­se und die ande­ren gefor­der­ten Doku­men­te per Post bei der Bank ein­ge­gan­gen und über­prüft wur­den, ent­schei­det das Geld­in­sti­tut über die Kre­dit­zah­lung.

Ein zwei­ter Nach­teil kann sein, dass man sich als Kre­dit­neh­mer bei der Bean­tra­gung etwas unsi­cher fühlt, denn man hat kei­nen Exper­ten zur Sei­te, falls Fra­gen auf­kom­men. Doch die Online-Anträ­ge sind gene­rell sehr ver­ständ­lich und über­sicht­lich auf­ge­baut, sodass es in den wenigs­ten Fäl­len Schwie­rig­kei­ten geben dürf­te.

Lesen  Mit einem Klein- oder Ratenkredit in die Selbständigkeit

Ist ein Sofortkredit für Selbständige möglich?

Auch für Selb­stän­di­ge und Free­lan­cer wäre ein Sofort­kre­dit eine Mög­lich­keit, schnell an benö­tig­tes Kapi­tal für eine wich­ti­ge Anschaf­fung zu kom­men.

Da die­se Berufs­grup­pen über kein gesi­cher­tes Ein­kom­men ver­fü­gen und mög­li­cher­wei­se auch kei­ne ande­ren Sicher­hei­ten zu bie­ten haben, dürf­ten sie kaum oder nur sehr schwer an einen sol­chen Raten­kre­dit kom­men. Schließ­lich will die Bank Sicher­hei­ten, dass die Kre­dit­ra­ten monat­lich gezahlt wer­den kön­nen.

Den­noch gibt es Ban­ken, die für selb­stän­dig Täti­ge spe­zi­el­le Sofort­kre­di­te anbie­ten. Die zu erfül­len­den Bedin­gun­gen sehen fol­gen­der­ma­ßen aus:

  • Der Selb­stän­di­ge soll­te min­des­tens zwei bis drei Jah­re selb­stän­dig tätig sein.
  • Der Geschäfts­sitz soll­te sich in Deutsch­land befin­den.
  • Oft wer­den Ein­kom­men­steu­er­erklä­run­gen und ‑beschei­de, betriebs­wirt­schaft­li­che Aus­wer­tun­gen, Bilan­zen und eine Gewinn- und Ver­lust­rech­nung der ver­gan­ge­nen zwei bis drei Jah­re ver­langt.
  • Spar­ein­la­gen oder Kapi­tal­le­bens­ver­si­che­run­gen bzw. ein Bür­ge mit eige­nem regel­mä­ßi­gem Ein­kom­men wer­den sich auf die Kre­dit­ver­ga­be eben­falls posi­tiv aus­wir­ken.

Erfüllt ein Selb­stän­di­ger oder Frei­be­ruf­ler die­se Bedin­gun­gen und erhält einen Sofort­kre­dit, soll­te er kos­ten­lo­se Son­der­til­gun­gen mit der Bank aus­han­deln. Denn so kann er bei einer sehr guten Auf­trags­la­ge den Kre­dit schnel­ler abbe­zah­len.

Fazit

Ein Sofort­kre­dit ist ide­al, wenn ein grö­ße­res finan­zi­el­les Vor­ha­ben schnell rea­li­siert wer­den soll. Gera­de bei Direkt­ban­ken läuft der Bean­tra­gungs­pro­zess zügig und unkom­pli­ziert ab.

Auf jeden Fall soll­te man sich von min­des­tens zwei Direkt­ban­ken ein Ange­bot ein­ho­len, das auf die indi­vi­du­el­le Situa­ti­on ange­passt ist, um sich dann für das güns­tigs­te Finan­zie­rungs­an­ge­bot zu ent­schei­den.