Für alle Internet-User und auch für alle, die im Internet geschäftlich aktiv sind, ist heute ein denkwürdiges Datum.


Denn heute vor 20 Jahren, am 13. November 1990, schaltete der britische Physiker Tim Berners-Lee die Domain info.cern.ch am Europäischen Kernforschungszentrum CERN bei Genf frei – und damit auch die erste Website überhaupt, deren Adresse lautete: http://info.cern.ch/hypertext/WWW/TheProject.html.

Die Idee, ein Informationsnetzwerk aufzubauen, hatte Berners-Lee schon im März 1989 am Kernforschungsinstitut CERN formuliert.

Was stand auf der ersten Website? Auf der ersten CERN-Webseite wurde u. a. erklärt, was unter dem World Wide Web zu verstehen ist, welche Personen daran beteiligt sind und wie man einen Browser bedient.

Die Originalseite gibt es verständlicherweise nicht mehr im Netz. Wie das Ganze damals aussah, kann man beim W3C betrachten.

Die damalige Domain info.cern.ch gibt es dafür heute immer noch und auch auf ihr ist die Entstehung der ersten Website auf Englisch nochmals genau geschildert. Außerdem werden Bilder vom damals verwendeten NeXT Computer sowie dem ersten Browser gezeigt.

LMB-en

Bild: Erster universeller Line Mode Browser (minimalistischer Browser, der über eine Kommandozeile bedient wird), Bildquelle: info.cern.ch

Wenn ich mir überlege, was sich technologisch in den vergangenen Jahren in diesem Bereich alles getan hat, dann sind es gefühlsmäßig keine 20 Jahre her, als alles begann, sondern mindestens 100. Niemand konnte 1990 absehen, welchen Aufstieg dieses Medium weltweit erleben würde und welche Möglichkeiten in ihm schlummerten.

Seit dem Internet-Boom 1999 steigt die Zahl der Internetseiten regelmäßig an, zurzeit sind bei der Denic weit über 13 Millionen Domains registriert. Die weltweit populärste Top-Level-Domain „.com“ kommt sogar auf ungefähr 90 Millionen Internetadressen.

Lesen  Facebook Social Plugins und die Hinweispflicht gemäß Telemediengesetz

Ich bin mal gespannt, wie das Internet wiederum 20 Jahre später aussieht …

(Bildquelle Artikelanfang: © Tristan3D /Fotolia.com)

 

WERBUNG


Geld verdienen mit TheMoneytizer
Mit den Werbeeinnahmen auf CPM-Basis von TheMoneytizer habe ich in zwei Monaten fast 400 Euro verdient. Gib' bei deiner Registrierung den Referral-Code 32dc1aee420598b18c505761247c6f38 ein und dir werden gleich 5 Euro gutgeschrieben.
https://de.themoneytizer.com