So wirkt deine Website oder dein Online-Shop seriös auf Kunden

Es gibt einige grundlegende Dinge, die beachtet werden sollten, bevor die Website eines Unternehmens der Öffentlichkeit präsentiert wird. Eine davon ist, sie so zu gestalten, dass sie so vertrauenswürdig wie möglich wirkt. Hier sind zwei wichtige Dinge, die du vornehmen kannst:

WordPress-Themes
Werbung*

Design ist wichtiger, als man denkt

Bist du schon einmal auf eine Website gestoßen, deren Design dich an die frühen Zeiten des Internets erinnert? Oder wolltest du schon einmal eine Zahlung in einem Online-Shop vornehmen und hast dich aufgrund des unprofessionell wirkenden Designs gefragt, ob deine Zahlungsdaten überhaupt sicher sind?

Das Design einer Website macht einen enormen Unterschied: ein gutes Design ist eine der wichtigsten Grundlagen, durch die du Vertrauen seitens der Kunden schaffen kannst. Vieles, was wir im Internet vornehmen, geschieht aufgrund von Vertrauen. Wir müssen uns leider allzu oft auf unser Gefühl verlassen, wenn es um die Sicherheit einer Website geht.

Daher wirkt eine Website, in die offensichtlich viel Arbeit in ein zugleich gut durchdachtes wie anspruchsvolles Design gesteckt wurde, auf uns weitaus sicherer, als eine mit unprofessionellem Design.

Es kann sich lohnen, entweder professionelle Webdesigner anzustellen oder ein Baukasten-System wie WordPress, Weebly oder Wix zu benutzen, die ästhetische und solide Vorlagen bieten. Auch wenn das Design einer Website einfach aussehen kann, steckt normalerweise viel Arbeit dahinter. Zum Beispiel wird genau geplant, wo bestimmte Elemente platziert werden sollten, damit sie vom Kunden unbewusst leichter angeklickt oder gesehen werden können.

Sicherheit-Zertifizierungen schaffen Sicherheit

Sicherheit im Netz ist für die meisten Menschen ein wichtiges Thema. Durch Sicherheitszertifizierungen und Bewertungen auf deiner Website bzw. in deinem Online-Shop, kannst du zeigen, dass es sich bei dir um ein seriöses Unternehmen handelt, das vertrauenswürdig ist.

Bei Zahlungen möchten sich Kunden wahrscheinlich am sichersten fühlen – daher gibt es einige Möglichkeiten, zu zeigen, dass dieser Ablauf besonders gut geschützt ist.

Das Siegel Verified by VISA ist eine gute Möglichkeit, um dies Visa-Kunden zu zeigen. Es handelt sich dabei um einen extra Schutz von dem Anbieter VISA. Da nicht jede Website diesen Service anbietet, kannst du gerade dadurch positiv auffallen. Das Verified by Visa-Zeichen wird dann auf deiner Website angezeigt. Es gibt auch MasterCard® SecureCode und ähnliches.

Je nach Branche gibt es darüber hinaus unterschiedliche Zertifizierungsoptionen, hier einige Beispiele:

Trusted Shops ist ein beliebtes Zertifikat, das bestätigt, dass es sich um eine seriöse Website handelt, da das Unternehmen dahinter Anforderungen an Firmen stellt, die das Siegel führen dürfen.

Darüber hinaus trägt Trusted Shops Sorge dafür, dass nicht nur die Kunden Feedback geben, sondern achtet auch darauf, dass dieses Feedback zeitnah von dem zertifizierten Shop beantwortet wird. Außerdem bietet Trusted Shops seinen Mitgliedern Rechtsberatung an und vermittelt zwischen Kunden und Shop im Streitfall.

GPWA, eCOGRA und CAP stehen beispielsweise für die Sicherheit einer Spielbank im Netz und sind oft deutlich im oberen Bereich der Website oder ganz unten in der Fußzeile angegeben. Mit diesen Siegeln können Spieler sicher sein, dass sie es mit einem seriösen Anbieter zu tun haben und alles mit rechten Dingen zugeht.

Der Blaue Engel wiederum ist eine Zertifizierung, die besagt, dass ein Unternehmen umweltfreundlich arbeitet und ist besonders in Deutschland weitverbreitet und sehr bekannt.

Eine weitere relative einfache Art, professionell zu wirken, ist es, Google Bewertungen in seine Website einzubinden. Dadurch wirkt ein Unternehmen nicht nur seriös, es ist auch für das Ranking auf der Google-Suchseite sehr wichtig. Public-Key-Zertifikate bestätigen die Identität des Besitzers der Website und lassen sie professionell aussehen.

Fazit

Es ist immer besser, etwas Arbeit in die Präsentation einer Website zu stecken und sich über Zertifizierungen u. ä. zu informieren, als den einen oder anderen Kunden bzw. Leser unnötigerweise abzuschrecken.

Dabei ist der Aufwand, um ein Zertifikat, eine Bewertung oder ähnliches zu erhalten, meistens relativ gering und die Anbieter sind meist sehr zuvorkommend. Es kann sich also sehr lohnen, sich einige Gedanken darüber zu machen, wie man seine Seite vertrauenswürdiger gestalten kann.

(Bildquelle Artikelanfang: © mohamed_hassan/Pixabay.com)

2018-05-24T14:26:28+00:00Kategorien: Firmenwebsites, Tipps/Infos|Tags: |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar