Heu­te stel­le ich ein wei­te­res Ban­ner­netz­werk vor, über das Publis­her Wer­be­flä­chen auf ihren Web­sites bzw. Blogs für Adver­ti­ser zur Ver­fü­gung stel­len kön­nen.


Die­ses Ban­ner­netz­werk ist Schalt­platz, das von der Fir­ma Cer­a­mex Media GmbH betrie­ben wird. Die ange­bo­te­nen Wer­be- bzw. Ban­ner­forma­te sind 468×60, 728×90, 120×600, 160×600, 200×600, 300×250, dar­über hin­aus noch Pop-Under, Logout-Page, Bill­board, Ban­de­ro­le sowie Con­tent Text­links.

Als Anzei­gen­for­ma­te gibt es neben den klas­si­schen Ban­nern auch Video-Wer­bung und Wall­pa­per.

Die bei­den ange­bo­te­nen Ver­gü­tungs­va­ri­an­ten sind CPC (Cost per Click) und TKP (Tau­send­kon­takt­preis — Ver­gü­tung pro tau­send Wer­be­ein­blen­dun­gen).

Anmeldung als Publisher auf Schaltplatz

Über den Link Wer­be­flä­che anbie­ten kön­nen Sie sich als Publis­her auf Schalt­platz anmel­den. Das Anmel­de­for­mu­lar ist etwas umfas­send, denn Sie geben hier schon gleich Ihre gan­zen Geschäfts­da­ten ein, was bei ande­ren Ban­ner­netz­wer­ken erst im Ver­wal­tungs­be­reich nach dem ers­ten Ein­log­gen ein­ge­tra­gen wer­den soll.

Außer­dem geben Sie im Anmel­de­for­mu­lar von Schalt­platz Ihre Website/​s ein, auf der/​denen Sie Wer­be­flä­chen anbie­ten sowie die gewünsch­ten Wer­be­for­ma­te. Bei der Regis­trie­rung haben Sie auch die Mög­lich­keit, dem Team von Schalt­platz die Ein­tra­gung Ihrer Web­sites und die Gene­rie­rung von Code zu über­las­sen, falls Sie glau­ben, sich damit nicht all­zu gut aus­zu­ken­nen.

Schalt­platz kon­trol­liert Ihre bei der Anmel­dung ange­ge­be­nen Web­sites, ob sie den Richt­li­ni­en ent­spre­chen. Wenn ja, wer­den Sie frei­ge­schal­tet und Sie kön­nen sich in das Backend von Schalt­platz ein­log­gen.

Verwaltungsbereich von Schaltplatz

Wenn Sie sich ein­ge­loggt haben, fin­den Sie den Punkt Wer­be­flä­che anbie­ten mit meh­re­ren Unter­punk­ten vor, der für Sie als Publis­her von Bedeu­tung ist.

Dort kön­nen Sie auch wei­te­re Web­sites anle­gen, falls Sie bei der Anmel­dung nicht alle ange­ge­ben haben oder im Lau­fe der Zeit neue Web­sites hin­zu­kom­men, für die Sie dann Wer­be­flä­chen zur Ver­fü­gung stel­len.

Haben Sie bei der Anmel­dung Web­sites ein­ge­tra­gen, fin­den Sie die­se unter Wer­be­flä­che anbie­ten vor.

Um Ihrer Web­site eine Wer­be­flä­che zuzu­wei­sen, kli­cken Sie auf das Plus­zei­chen im Bereich Akti­on ganz rechts neben der Web­site-Auf­lis­tung. Es öff­net sich dann der Bereich Wer­be­flä­che anle­gen und Sie geben in die Fel­der den Wer­be­flä­chen­na­men ein, wäh­len das Wer­be- und das Anzei­ge­for­mat, die Wer­be­flä­chen­po­si­ti­on und die Ver­gü­tung (CPC — Cost per Click — und TKP — Tau­send­kon­takt­preis — ste­hen zur Ver­fü­gung) und ob die Wer­bung auf der Start- oder einer Unter­sei­te ein­ge­fügt wird.

Werbefläche anlegen - Schaltplatz

Nach dem Klick auf Wei­ter gelan­gen Sie zum nächs­ten Schritt, wo Sie die Ziel­grup­pe für die Wer­bung näher ein­gren­zen kön­nen, indem Sie zu Alter, Geschlecht und Brut­to­ein­kom­men bestimm­te Anga­ben aus­wäh­len. Die­se Anga­ben sind aller­dings fakul­ta­tiv, d. h. Sie kön­nen die­sen Schritt über­sprin­gen und zum nächs­ten gehen.

Dort legen Sie dann Preis- und Aus­lie­fe­rungs­op­tio­nen der Wer­be­flä­che fest. Sie fin­den bei der Preis­ge­stal­tung zwei Fel­der vor, den Lis­ten- und den Mini­mum­preis. Der Lis­ten­preis wird schließ­lich im Kata­log auf­ge­führt und ist für Adver­ti­ser sicht­bar. Der Mini­mum­preis ist dage­gen nicht öffent­lich und legt die abso­lu­te Unter­gren­ze für Ihre Wer­be­flä­che fest.

Vom Sys­tem wird in die­sem Feld schon ein Wert vor­ge­schla­gen, wie z. B. 5 Cent für eine TKP-Anzei­ge. Alle Wer­be­kam­pa­gnen, die unter dem Lis­ten­preis, aber über dem Mini­mum­preis lie­gen, wer­den Ihnen ange­bo­ten. Um mög­lichst vie­le Kam­pa­gnen ange­bo­ten zu bekom­men, emp­fiehlt Schalt­platz, den Mini­mum­preis sehr nied­rig ein­zu­stel­len. Im Nach­hin­ein kön­nen Sie natür­lich Kam­pa­gnen ableh­nen, die Ihnen vor­ge­schla­gen wer­den.

Auch im Feld Lis­ten­preis steht ein Stan­dard­wert, der mit 10 Euro fest­ge­setzt ist. Die­sen kön­nen Sie auch so belas­sen.

Unter­halb der Preis­ge­stal­tung fin­den Sie Infor­ma­tio­nen zu den alter­na­ti­ven Aus­lie­fe­rungs­op­tio­nen, falls kei­ne Anzei­ge von Schalt­platz aus­ge­lie­fert wer­den kann oder eine Kam­pa­gne ihr Bud­get- bzw. Zeit­li­mit erreicht hat. Ent­schei­den Sie sich hier zwi­schen frei­er Wer­be­flä­che, Default­kam­pa­gne oder einem alter­na­ti­ven Ver­mark­ter.

Nach einem Klick auf Wei­ter wer­den Ihnen noch­mals alle Daten zur ange­leg­ten Wer­be­flä­che in einer Über­sicht prä­sen­tiert. Jetzt kön­nen Sie die Kam­pa­gne ent­we­der abspei­chern oder noch­mals Ände­run­gen dar­an vor­neh­men.

Im letz­ten Schritt wird für Ihre Wer­be­flä­che der gene­rier­te Code ange­zeigt, den Sie raus kopie­ren und an die ent­spre­chen­de Stel­le Ihres Blogs ein­fü­gen soll­ten. Es dau­ert dann etwas, bis die ers­ten Kam­pa­gnen ange­bo­ten wer­den.

Wenn Sie Ihren Mini­mum­preis bei ca. 5 bis 10 Cent ste­hen haben, dann wer­den Ihnen auch inner­halb weni­ger Minu­ten Kam­pa­gnen vor­ge­schla­gen, die Sie anneh­men oder ableh­nen kön­nen.

Sie fin­den unter Wer­be­flä­che anbie­ten - Kam­pa­gnen ver­wal­ten Ihre ange­leg­te Wer­be­flä­che und dort in der Spal­te Kam­pa­gne sehen Sie die vor­ge­schla­ge­nen Wer­be­ban­ner für Ihre Kam­pa­gne.

Kli­cken Sie ein­fach auf den Wert in der Spal­te und Sie sehen die Kam­pa­gnen in einer Lis­te. Stan­dard­mä­ßig sind alle auf On geschal­tet.

Kampagnenübersicht - Schaltplatz

Auf­lis­tung von Wer­be­an­zei­gen mit Ver­gü­tung, For­mat und Vor­schau­mög­lich­keit

Über das Set­zen eines Häk­chens vor dem Kam­pa­gnen­na­men und dem Kli­cken auf den roten Off-Punkt ganz unten leh­nen Sie die Kam­pa­gnen für Ihre Wer­be­flä­che ab.

Ganz rechts in der Kam­pa­gnen­auf­lis­tung fin­den Sie ein Lupen-Zei­chen. Wenn Sie da drauf kli­cken, wird Ihnen die Wer­be­an­zei­ge in einer Vor­schau ein­ge­blen­det.

Vergütung der Werbefläche

In der Auf­lis­tung kön­nen Sie auch die Ver­gü­tung der ein­zel­nen Kampagnen/​Werbeanzeigen ein­se­hen, die für ein Ban­ner­netz­werk üblich ist und nicht sehr hoch aus­fällt. Die TKP-Prei­se lie­gen zwi­schen 7 und 53 Cent, durch­schnitt­lich wer­den für eine TKP-Kam­pa­gne ca. 12 bis 13 Cent bezahlt.

Für eine CPC-Anzei­ge wer­den zwi­schen ca. 10 und 28 Cent bezahlt. Je nach­dem wie vie­le Sei­ten­auf­ru­fe Sie pro Monat mit Ihrem Blog errei­chen, mag die TKP-Ver­gü­tung etwas lukra­ti­ver sein als die CPC-Ver­gü­tung.

Wenn Sie für eine Wer­be­flä­che über 50 Kam­pa­gnen vor­ge­schla­gen bekom­men, soll­ten Sie am Anfang even­tu­ell stark aus­sor­tie­ren, sich die Anzei­gen in der Vor­schau anschau­en (um zu über­prü­fen, wel­che Wer­bung Sie auf Ihrem Blog ein­blen­den wer­den) und deren Ver­gü­tung beach­ten.

Am bes­ten neh­men Sie zuerst ein­mal 5 bis 10 Kam­pa­gnen in Ihre Wer­be­flä­che auf und prü­fen, wie die Sta­tis­ti­ken sich ent­wi­ckeln und die Ver­gü­tung aus­sieht. Sie kön­nen ja von Zeit zu Zeit immer wie­der neue Anzei­gen in Ihre Wer­be­flä­che mit auf­neh­men.

Statistiken auf Schaltplatz

Sie kön­nen unter Sta­tis­ti­ken Ihre Wer­be­plät­ze aus­wer­ten und mit Fil­ter­mög­lich­kei­ten für Tag, Monat, Jahr sowie frei­er Zeit­de­fi­ni­ti­on Ihre Ein­nah­men­re­por­te für die jewei­li­ge Web­site ein­se­hen.

Lei­der kann man nicht die ein­zel­nen Wer­be­plät­ze aus­wer­ten, falls man für eine Web­site oder einen Blog meh­re­re ange­legt hat. Das ist schon etwas scha­de.

Gutschriften auf Schaltplatz

Ihre Gut­schrif­ten bzw. bis­he­ri­gen Ein­nah­men fin­den Sie unter Gut­schrif­ten. Schalt­platz zahlt von den erziel­ten Net­to­um­sät­zen 70 Pro­zent an die Publis­her aus. Die Aus­zah­lung erfolgt immer bis spä­tes­tens zum 15. Werk­tag des Fol­ge­mo­nats, der Min­dest­aus­zah­lungs­be­trag liegt bei 30 Euro.

Sie kön­nen sich das Geld auf Ihr im Ver­wal­tungs­be­reich von Schalt­platz ein­ge­tra­ge­nes Bank­kon­to aus­zah­len las­sen. Daher soll­ten Sie die­se Anga­ben nach Anmel­dung bei Schalt­platz noch ver­voll­stän­di­gen.

Partnerprogramm

Schalt­platz bie­tet auch ein Part­ner­pro­gramm an.

Schalt­platz zahlt für neue Publis­her, die man über sei­nen Part­ner­link oder einen Wer­be­ban­ner gewon­nen hat, Life­time-Pro­vi­si­on von 5 Pro­zent von den erziel­ten Umsät­zen des Gewor­be­nen.

Es ste­hen einem ver­schie­de­ne Wer­be­ban­ner in den übli­chen Grö­ßen zur Ver­fü­gung und auch Reflinks zur Start­sei­te von Schalt­platz oder zur Regis­trie­rungs­sei­te. Auch hier wird ab einem Min­dest­be­trag von 30 Euro Pro­vi­sio­nen aus­ge­zahlt.

Fazit

Ich selbst habe Schalt­platz vor ein paar Mona­ten über kur­ze Zeit getes­tet und war in mei­ner Mei­nung gespal­ten. Zwar wer­den einem für jede fest­ge­leg­te Wer­be­flä­che Kam­pa­gnen ange­bo­ten (zumin­dest bei Ban­ner­an­zei­gen), wenn man aber als Ver­gü­tung CPC aus­wählt, fin­det man für sei­nen Blog nicht oft pas­sen­de oder the­men­re­le­van­te Anzei­gen.

Daher fin­de ich, soll­te man wenigs­tens bei­de Ver­gü­tungs­mög­lich­kei­ten beim Anle­gen von Wer­be­flä­chen aus­wäh­len und den Mini­mum­preis nicht hoch set­zen (s. o.).

Ande­rer­seits kann man mit TKP-Kam­pa­gnen schon sei­ne 10 bis 20 Euro pro Monat ver­die­nen, wenn man ca. 15.000 bis 20.000 Sei­ten­auf­ru­fe monat­lich in sei­nem Blog hat und auch meh­re­re Wer­be­flä­chen anbie­tet.

Ich den­ke, ein Test von Schalt­platz lohnt sich alle­mal.