Termine für Webworker

  1. DNX – Digitale Nomaden Konferenz in Berlin

    Mai 27 @ 08:00 - Mai 28 @ 18:30
  2. webinale in Berlin

    Mai 29 @ 08:30 - Juni 2 @ 17:00
  3. Content Marketing Masters in Berlin

    Mai 31 @ 08:00 - Juni 1 @ 17:00
  4. AMZCON und Private Label Days 2017 in Bonn

    Juni 2 @ 09:00 - Juni 3 @ 18:00

5 kostenlose Umfrage-Plugins für WordPress

Startseite/5 kostenlose Umfrage-Plugins für WordPress

5 kostenlose Umfrage-Plugins für WordPress

Mit Umfragen auf dem Blog lässt sich sehr gut die Besucher- bzw. Verweildauer auf dem Internetauftritt deutlich verlängern.

In einem schon länger zurückliegenden Beitrag habe ich das sehr bekannte Umfrage-Plugin WP Polls vorgestellt, das mit Sicherheit sehr viele Blogger verwenden und die auch damit zufrieden sein dürften.

Doch es gibt natürlich noch ein paar Umfrage-Plugins mehr in der WordPress-Welt, die man kostenlos haben kann und mit denen sich recht einfach anspruchsvolle Umfragen einbinden lassen. Nachfolgend werde ich eine Handvoll von Umfragen-Plugins aus dem WordPress-Plugin-Verzeichnis aufführen, die recht regelmäßig gepflegt wurden, auf WordPress 3.8 noch funktionierten und die daher aus meiner Sicht empfehlenswert sind.

1. Umfrage-Plugin WP Polls

Der Liebling unter den Umfrage-Plugins ist WP Polls, das auch von seinen Entwicklern brav weitergepflegt wird, sodass es für aktuelle WordPress-Versionen verwendbar bleibt. Noch steht die Aktualisierung auf WordPress 3.8 aus, aber es dürfte trotzdem auf der neuesten WordPress-Version funktionieren. Zumindest bei mir hat es das jedenfalls.

Auch ich bin bei meinem Test mit diesem Plugin sehr zufrieden, denn es bietet alle wichtigen Funktionen, die man für eine Online-Umfrage so benötigt. Man kann sowohl mehrere Umfragen in einen Beitrag einfügen oder nur eine, man kann Fragen und Antworten sortieren, ein Anfang und ein Ende der Umfrage festlegen, Teilnahmen sperren und mehrere Antworten für eine Frage festsetzen, um ein paar wesentliche Features zu nennen.

Außerdem gibt es noch den Bereich Poll Template, wo man sein eigenes Umfragen-Layout gestalten kann. Dafür sind dann aber schon wesentliche HTML-Kenntnisse nötig. Ebenfalls praktisch ist das Umfragen-Archiv, das man anlegen kann.

Eine Umfrage wird mit Shortcode in eine Seite oder einen Artikel eingebunden, ein Umfrage-Widget von WP Polls gibt es auch.

Was fehlt: Noch besser wäre es, wenn man die Einstellungen für jede Umfrage neu vornehmen könnte. Leider geht dies nicht. Und auch das Anlegen von Eingabefeldern für die Umfrageteilnehmer, wo diese eigene Angaben eintragen können oder das Einbinden eines E-Mail-Feldes, falls man mit der Umfrage ein Gewinnspiel verbindet, ist in den Features nicht enthalten.

Downloadlink: http://wordpress.org/plugins/wp-polls/

Fazit: Auch wenn es nicht vollkommen ist, finde ich WP Polls von allen hier aufgeführten Umfrage-Plugins am besten, auch weil es einfach zu bedienen ist und genügend Features liefert (wenn auch nicht alle).

2. Umfrage-Plugin YOP Poll

Dieses Plugin kann WP Polls das Wasser reichen, was seine Funktionen angeht. Auch hier findet man viele Einstellungsoptionen, die auch für alle Umfragen gelten. Neben Teilnahme-Sperren und Umfrage-Archiv bietet YOP Poll interessante Templates an, die man auswählen kann. Das ist ein Vorteil gegenüber WP Polls. Diese Vorlagen lassen sich nach den eigenen Vorstellungen anpassen oder auch ergänzen.

Ein weiteres tolles Feature sind die Eingabefelder, die man in Fragen einfügen kann (geht ja bei WP Polls nicht), die Aktivierung von CAPTCHAs und das Festlegen einer Standardantwort.

Und auch weitere Informationen von den Umfrageteilnehmern kann man mit YOP Poll abfragen wie beispielsweise eine E-Mail-Adresse.

Man kann eine erstellte Umfrage mittels Shortcode (für einen Artikel) oder mit einem Widget (für die Seitenleiste) in den Blog einbauen.

Das Plugin ist übrigens auch kompatibel für WordPress 3.8.

Downloadlink: http://wordpress.org/plugins/yop-poll/

Fazit: YOP Polls hat tatsächlich noch ein paar interessante Funktionen mehr als WP Polls. Dadurch wird allerdings der Admin-Bereich etwas komplexer und unübersichtlicher.

3. Umfrage-Plugin Poll One wp plugin

Bei diesem Plugin sind schon deutlich weniger Features vorhanden als bei den oben genannten auf Position 1 und 2. Wer sich gut in CSS auskennt, der kann die verschiedenen Umfrage-Elemente wie Frage, Antwort sowie Button entsprechend im Layout anpassen.

Das Plugin ist leicht zu bedienen, doch ein großer einschränkender Nachteil ist, dass man maximal sechs Antworten einfügen kann. Wenigstens lässt sich noch ein Start- und End-Datum für die Umfrage definieren.

Eine Umfrage wird mittels Shortcode, Widget oder PHP (wird in den Theme-Code kopiert) in den Blog eingebunden.

Bis jetzt ist das Poll one wp plugin für WordPress 3.6.1 erhältlich, hat aber meinem Test auch auf WordPress 3.8 funktioniert.

Downloadlink: http://wordpress.org/plugins/pool-one-wp-plugin/

Fazit: Wer ein ganz einfach zu bedienendes Umfrage-Plugin wünscht, wird mit Poll one wp plugin zufrieden sein. Allerdings ist es ziemlich schlicht gehalten in den Funktionen.

4. Umfrage-Plugin Simple Poll

Für Einsteiger ist das Plugin Simple Poll eine Option, denn die Bedienoberfläche ist sehr einfach. Was mir gut gefallen hat, ist die Möglichkeit, englische Einstellungs-Bezeichnungen einzudeutschen, sodass das Ganze für deutsche User verständlicher wird.

Viel lässt aber nicht an Umfrage-Optionen auswählen, außer einem End-Datum für die Umfrage. Die Umfragen werden mittels eines übersichtlichen Formulars erstellt.

Das Plugin wurde im April 2012 zum letzten Mal upgedatet und ist bis zur WordPress-Version 3.3.2 kompatibel. Bei meinem Test hat es auch auf WordPress 3.8 funktioniert, doch garantieren will ich dafür nicht. Sollte es in den nächsten Wochen nicht angepasst werden, kommt die Warnhinweismeldung von WordPress, dass das Plugin möglicherweise nicht mehr kompatibel mit aktuellen WordPress-Versionen ist.

Was nicht gefällt: An den erstellten Umfragen können nur eingeloggte User teilnehmen, was den Gebrauch von Simple Poll doch deutlich einschränken dürfte. Und die letzte Aktualisierung liegt schon etwas zurück.

Downloadlink: http://wordpress.org/plugins/simple-poll/

Fazit: Vor allem WordPress-Newbies dürften mit diesem Plugin gut klarkommen. Doch der deutliche Mangel an Einstellungsoptionen und dass nur eingeloggte Besucher an den Umfragen teilnehmen können, sind deutliche Negativpunkte.

5. Umfrage-Plugin Simply Poll

Fast ein Namensvetter zu Plugin Nr. 4 ist auch dieses Umfrage-Plugin sehr einfach zu bedienen und damit sehr gut für WordPress-Einsteiger zu gebrauchen.

Wer eine Umfrage angelegt hat, erhält einen Shortcode, den man in den Artikel einbindet. Ein Widget für die Seitenleiste wird von Simple Poll nicht angeboten.

Simply Poll wurde vor gut zwei Jahren das letzte Mal aktualisiert und hat dementsprechend den unter Plugin Nr. 4 erwähnten Warnhinweis im WordPress-Pluginverzeichnis. Doch es hat bei mir noch funktioniert.

Downloadlink: http://wordpress.org/plugins/simply-poll/

Fazit: Die einfache Erstellung von Umfragen ist der Pluspunkt von Simply Poll. Für mich hat es aber zu wenig Einstellungsoptionen und Funktionen.

Info: Von den hier vorgestellten fünf Umfrage-Plugins würde meine Entscheidung ganz klar zu Nr. 1 und Nr. 2 gehen, da die Funktionalitätseinschränkung bei den anderen drei zu groß ist. Dennoch lassen sich mit den  Plugins Nr. 3 bis 5 sehr einfach ansprechende Umfragen erstellen.

Es gibt noch mehr kostenlose Umfrage-Plugins für WordPress, aber viele von denen sind noch länger als zwei Jahre nicht mehr aktualisiert worden, oder es gibt zur kostenlosen Version noch eine kostenpflichtige, sodass die Gratis-Ausgabe ebenfalls mit deutlichen Einschränkungen belegt ist. So kann man mit manchen Plugins nur eine Umfrage erstellen. Daher fand ich die hier ausgewählten Plugins noch am besten.

(Bildquelle Artikelanfang:© Daniel Ernst #42100228/Fotolia.com)

2017-04-26T08:43:38+00:00 16. Januar 2014|Kategorien: WordPress|Tags: , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar