Partnerprogramm des Monats: Schule des Schreibens

/Partnerprogramm des Monats: Schule des Schreibens

Partnerprogramm des Monats: Schule des Schreibens

Neuer Monat, neue Vorstellung eines interessanten Partnerprogramms. Für den Oktober habe ich mich für ein reines Lead-Programm entschieden, das ich in diesem Artikel näher präsentieren will.

Das Affiliate-Programm wird von Schule-des-Schreibens.de angeboten, einer Fernakademie, die – wie schon der Domainname sagt – Schreibkurse für angehende Autoren anbietet, in verschiedene Sparten unterteilt.

Da es heute immer einfacher wird, sein eigenes Buch zu schreiben und auch zu publizieren – man denke nur an Books-on-Demand oder an die Kindle-Ebooks -, ist es für viele Menschen mit schriftstellerischen Ambitionen interessant, literarisch aktiv zu werden.

Wer wirklich schreiben will, für den lohnt es, einen Online-Kurs für das richtige Schreiben zu besuchen. Denn man sollte unterscheiden, will ich nun Sachbücher verfassen, Romane schreiben, Kinder- und Jugendliteratur herausbringen oder journalistisch publizieren. Für jedes Genre gelten eigene Regeln und die zu vertiefen und sich beizubringen, ist Grundlage für erfolgreiche Autoren.

Was bietet Schule des Schreibens?

Und genau solche Kurse für unterschiedliche Literatur-Genres bietet die Online-Akademie Schule des Schreibens an. Es gibt auf dem Internetauftritt insgesamt 10 Lehrgänge mit Workshops und Webinaren, ausführliche Informationen zu Studienablauf, den Kursleitern und Erfolgsgeschichten von Autoren, die einen solchen Kurs belegt haben.

Schon seit 40 Jahren wird diese Akademie von der Hamburger Akademie für Fernstudien GmbH betrieben.

Wer sich für einen solchen Kurs interessiert, der kann 2 Wochen Schnupperstudium betreiben, indem er in dieser Zeit uneingeschränkten Zugang zu allen Leistungen des Kurses hat. Danach steht ihm frei, kostenpflichtig den Kurs weiter zu führen oder ihn abzubrechen.

Lesen  5 Tipps, wie Sie mit dem Amazon Partnerprogramm Geld verdienen können

Das finde ich sehr praktisch, denn für Unentschlossene oder solche, die nicht ganz sicher sind, welcher Kurs für sie der Richtige ist, können so einfach mal reinschnuppern und sich dann für den Kurs entscheiden, der ihnen und ihren Fähigkeiten am meisten zusagt.

Die Kurse haben unterschiedliche Längen, der längste dauert 36 Monate, der kürzeste 8 Monate.

Partnerprogramm von Schule des Schreibens

Wer Infos für einen der angebotenen Kurse auf Schule des Schreibens anfordert, muss ein kleines Anmeldeformular ausfüllen, in das er seinen Namen und seine Adressdaten einträgt.

Und diese Eintragung wird von der Fernakademie über deren Affiliate-Programm seit September vergütet. Dabei handelt es sich um ein Lead-Programm, das generell für das Sammeln von heißen Kontakten oder Interessenten auch bei anderen Affiliate-Programmen bevorzugt eingesetzt wird.

Das Provisionsmodell von Schule des Schreibens:

Für einen über einen Affiliate-Link generierten Kontakt erhält man als Publisher 5 Euro. Der Vorteil eines solchen Lead-Programms ist der, dass von den Interessenten kein Kauf verlangt wird, sondern man lässt sich zuerst einmal Informationsmaterial zusenden. Dadurch dürfte die Hemmschwelle, dafür seine Kontaktdaten einzutragen, recht niedrig sein.

Der Nachteil: Man kann an einem Eintragenden nur einmal was verdienen, denn mehr als eine Adresse kann man nicht absenden. Bei einem Sale-Programm liegt zwar die Hemmschwelle für einen Kauf höher, aber dafür kann ein Kaufender mehr als eine Bestellung über den Affiliate-Link tätigen.

Fünf Euro für eine Voranmeldung finde ich als Vergütung nicht schlecht. Das Partnerprogramm wird auf dem Affiliate-Netzwerk von affilinet angeboten.

Werbemittel:

Als Werbemittel werden vier verschieden große animierte Werbebanner im GIF-Format angeboten in den gängigen Größen. Da wäre eine etwas größere Auswahl mit Sicherheit doch zu empfehlen. Neben den grafischen Werbemitteln findet man auf affilinet auch noch acht verschiedene Werbeslogans als Textlinks.

Lesen  Partnerprogramm des Monats: Duftgemüse

Programmrichtlinien:

Suchmaschinen-Marketing (SEM) ist für Publisher nicht erlaubt. Die Cookie-Gültigkeit beträgt 60 Tage. Aussagekräftige KPIs wie Stornoquote und Conversion Rate sind noch nicht verfügbar, denn das Partnerprogramm existiert ja erst seit wenigen Wochen.

Für wen ist dieses Partnerprogramm geeignet?

Wer einen Blog oder eine Website über Texte- oder Bücherschreiben führt, findet mit diesem Angebot eine interessante und thematisch passende Möglichkeit, Affiliate-Einnahmen zu generieren.

Am besten und überzeugendsten wäre es natürlich, wenn man selbst so einen Kurs besucht hat und auch über Erfahrungen – positive als auch negative – berichten kann. Erst dann wird so eine Empfehlung authentisch für die Website- oder Blogbesucher.

2017-04-26T08:43:31+00:00 6. Oktober 2014|Kategorien: Affiliate-Marketing, Affiliates, Blog-Monetarisierung|Tags: |2 Kommentare

Über den Autor:

Auf meinem Geld-online-Blog schreibe ich über alle Themenbereiche, die die Selbständigkeit online sowie erfolgreiches Arbeiten und Geldverdienen im Internet betreffen.

2 Kommentare

  1. Lando 24. Oktober 2014 um 18:46 Uhr

    Gutes Programm, kannte ich noch nicht!

    Die Vergütung ist nicht schlecht, mal sehen ob sich das auf einer Seite einbauen lässt =)

  2. Hexodus 28. Juni 2015 um 15:08 Uhr

    Als einer der Absolventen der Schule des Schreibens weiß ich, dass einem einiges angeboten wird. Das hat mich definitiv weiter gebracht.

    Allerdings sind 5 Euro per Lead verdammt knauserig , wenn man bedenkt dass es sich um ein Abo handelt, das (obwohl ich keine aktuellste Preisliste habe) tausend+ Euro in deren Kasse spült. Fast ist es mir der Bannerplatz dafür zu schade. Angemessene Vergütung ist das definitiv nicht. Sobald ich etwas mit besseren Konditionen finde, wird es ohne Reue gekickt.

Hinterlasse einen Kommentar