Wer dem Kitzel des Online-Casino-Spielens nachgeht, stand in den vergangenen Jahren oft vor der Frage: Ist dieses oder jenes Online-Casino auch wirklich seriös oder steckt nur eine illegale Seite dahinter, der ich nicht vertrauen sollte?

Doch seit der bekannte Online-Zahlungsanbieter PayPal mit verschiedenen lizenzierten Online-Casinos in Europa kooperiert, dürfte diese große Unsicherheit bei den Usern ausgeräumt sein.

PayPal das beliebteste Online-Bezahlsystem der Deutschen

PayPal dürfte den meisten mehr als geläufig sein. Das Unternehmen wurde 1998 gegründet und bietet eine für den Nutzer einfache Online-Zahlungsmethode an, die nach den höchsten Standards verschlüsselt wird (G2-Root-Zertifikat mit einer 1024 Bit Verschlüsselung). Seit 2004 ist das Unternehmen auch in Deutschland vertreten.

Mit Sicherheit ist auch die einfache Bedienbarkeit der Grund für den großen Erfolg von PayPal. Schließlich muss man sich nur einmal mit seiner E-Mail-Adresse und einem Passwort anmelden.

Danach trägt der Kunde seine Bankdaten und – falls er eine hat – auch seine Kreditkartendaten im PayPal-Kundenaccount ein, sodass PayPal von diesen Konten Buchungen vornehmen kann. Man muss also nicht bei jedem Online-Bezahlprozess seine Bankverbindung einzugeben, was die Nutzung von PayPal so komfortabel macht.

PayPal-Nutzung für Online-Casinos

Auf der Paypal Casino Liste für deutsche Spieler finden sich unterschiedliche Angebote wie u. a. klassische Casinospiele (Blackjack, Roulette), Sportwetten, Merkur Spielautomaten und Brettspiele. Darunter habe ich bekannte Spieleseiten wie Star Games oder Sportingbet entdeckt.

Wer die mit PayPal kooperierenden Casinos nutzt, kann davon ausgehen, dass diese eine gültige EU-Lizenz besitzen und auch verlässlich gewonnenes Geld auszahlen. PayPal kann damit als sogenanntes Qualitätssiegel angesehen werden.

Die Verifizierung zur Einzahlung läuft in drei Schritten ab:

Schritt 1:

Über den Punkt „Einzahlung“ auf der jeweiligen Online-Casinoseite wählst du PayPal aus. Dann gibst du deinen von dir festgelegten Einzahlungsbetrag und deine Mail-Adresse in die dafür bestimmten Felder ein.

Schritt 2:

Nun wirst du zur PayPal-Seite weitergeleitet. Dort musst du – wie bei allen Zahlungsaktionen – dein Passwort und deine für PayPal bestimmte E-Mail-Adresse eingeben. Dann wird der Betrag von deinem PayPal-Konto abgebucht.
Schritt 3:

Der abgebuchte Betrag wird in dem von dir ausgewählten Online-Casino direkt erfasst und gutgeschrieben. Eine Wartezeit entfällt. Genauso läuft es auch bei einer Auszahlung von einem Online-Casino ab. Auch hier fällt wegen des sofortigen Transfers von PayPal die Wartezeit weg.

Die getätigten Ein- und Auszahlungen werden auf deinem Konto nur mit einer sehr diskreten PayPal-Betreffzeile gekennzeichnet, sodass niemand erkennen kann, wofür das Geld genau verwendet wurde.

(Bildquelle Artikelanfang: © Rene Schubert #6484678/Fotolia.com)