Kleines Geld verdienen mit bezahlten Online-Umfragen

/Kleines Geld verdienen mit bezahlten Online-Umfragen

Kleines Geld verdienen mit bezahlten Online-Umfragen

Mit Sicherheit ist diese Tätigkeit  – bezahlte Online-Umfragen ausfüllen – nicht sonderlich lukrativ, sondern eignet sich hauptsächlich für die Aufbesserung der Haushaltskasse.

Doch wer im Internet nebenberuflich etwas Geld hinzuverdienen will, keine Texte für verschiedene Contentanbieter schreiben möchte und keine eigene Website besitzt, wird nicht viele andere Möglichkeiten vorfinden.

Sie können sich ganz einfach bei den entsprechenden Anbietern von Online-Umfragen anmelden, denn Unternehmen brauchen in der heutigen Zeit zahlreiche Informationen, um ihre Produkte oder Dienstleistungen stetig zu verbessern oder auch um erfolgreich neue Produkte auf dem Markt zu etablieren. Diese Informationen bekommen sie durch gezielt formulierte Umfragen von den möglichen Verbrauchern, also von Ihnen.

Diese Umfragen werden von Marktforschungsinstituten entwickelt und liefern den Unternehmen wichtige Erkenntnisse für ihr weiteres Marktvorgehen.

Vorteile von Online-Umfragen

Die Vorteile von Online-Umfragen sind einmal, dass Sie diese Umfragen anonym ausfüllen können. Ohnehin werden seriöse Marktforschungsinstitute nie persönliche Daten an Dritte weiterreichen.

Ein weiterer Vorteil der Online-Umfragen ist der, dass Sie diese zeit- und raumunabhängig beantworten können, also vor allem dann, wenn Sie gerade Zeit haben. Und eine große Kraftanstrengung müssen Sie für die Beantwortung von Fragen auch nicht bewerkstelligen.

Sie können sich bei zahlreichen Anbietern von Online-Umfragen anmelden, damit finanziell auch etwas dabei rumkommt. Es gibt von keinem Anbieter irgendwelche Restriktionen oder eine Ablehnung, falls Sie auch bei anderen angemeldet sind. Man wird Sie auch kaum danach fragen.

Nachteile von Online-Umfragen

Was an dieser Tätigkeit störend oder nachteilig ist, ist der fehlende Spaßfaktor. Denn Umfragen auszufüllen, ist wirklich langweilig und manchmal auch nervtötend. Das will ich gar nicht verleugnen.

Lesen  Geld verdienen mit binären Optionen: Was sind binäre Optionen?

Außerdem werden oft am Anfang einer Umfrage bestimmte Fragen gestellt, über die Ihre mögliche Zielgruppengenauigkeit ermittelt wird. Passen Sie nicht dazu, brauchen Sie diese Umfrage nicht bis zum Ende zu beantworten. Auch solche Aktionen stören, vor allem wenn dies mal bei fünf bis zehn Umfragen nacheinander vorkommt. Das heißt nämlich auch, dass Sie für diese Umfrage keine Vergütung erhalten. Aber dadurch sollte man sich nicht entmutigen lassen.

Die Vergütung ist auch nicht gerade hoch. Zwar sprechen viele von einem Stundenlohn von ca. acht Euro, aber das stimmt so nicht. Zuerst einmal müssen Sie zu zahlreichen Umfragen eingeladen werden, dass Sie auf eine Bearbeitungszeit von einer Stunde kommen.

Und da gibt es deutliche Schwankungen. Mal erfolgen mehrere Einladungen in wenigen Tagen, dann kommt wieder eine Flaute, wo Sie nicht angeschrieben werden.

Wer sich mit Online-Umfragen wirklich etwas hinzuverdienen will, sollte auf alle Fälle nur seriöse Anbieter auswählen und an der Sache dranbleiben, auch wenn es nicht viel Spaß bereitet.

Außerdem sollten Sie Geduld mitbringen, denn meistens steigen die Vergütungen mit der Zeit etwas an, wenn Sie schon einige Umfragen beantwortet haben und als zuverlässig eingestuft werden.

Ich habe schon in ein paar Blogartikeln über seriöse Anbieter von Online-Umfragen geschrieben. Dazu gehören:

Es kommen ständig neue Anbieter von Online-Umfragen auf den Markt. Wenn Sie Interesse an dieser Nebentätigkeit haben, sollten Sie regelmäßig nach neuen Anbietern googlen.

Organisation ist wichtig

Damit Sie sich diese Arbeit so einfach wie möglich machen, sollten Sie ein paar Tipps befolgen:

  1. Melden Sie sich immer mit Ihren korrekten Daten an. Falls Sie bei Umfragen bewusst schummeln oder falsche Angaben machen, kann das irgendwann aufliegen. Als Konsequenz kann man Ihren Account sperren und schon aufgelaufene Gutschriften werden Ihnen dann nicht mehr ausgezahlt.
  2. Um möglichst viel zu verdienen, sollten Sie sich mindestens acht bis zehn Anbieter auswählen, denn nur so lohnt sich diese Tätigkeit.
  3. Legen Sie bei den Freemail-Anbietern wie beispielsweise GMX oder Web.de eine eigene E-Mail-Adresse für Ihre Umfragentätigkeit an. Denn so finden Sie alle Anfragen zu Umfragen geschlossen an einem Ort vor und Sie übersehen keine. Diese E-Mail-Adresse geben Sie bei allen Anmeldungen an.
  4. Bleiben Sie zeitnah dran, d. h. schauen Sie alle zwei bis drei Tage in den Account, um zu kontrollieren, ob neue Anfragen für Online-Umfragen eingegangen sind. Bei den meisten Umfragen ist ein Zeitfenster einzuhalten, was heißt, dass diese in einem bestimmten Zeitraum beantwortet werden müssen.
Lesen  Geld online verdienen ohne Website mit LINKILIKE

Diese Tätigkeit verlangt schon eine gewisse Zähigkeit und Ausdauer, um letztendlich kleine Einnahmen zu erzielen. Durchschnittlich sind mittlere zweistellige Beträge (50 bis 70 Euro) pro Monat möglich, aber wirklich nur, wenn Sie nicht die Geduld verlieren.

Ich habe weiter oben im Beitrag einige Anbieter aufgeführt. Falls Sie noch weitere zuverlässige Anbieter von Online-Umfragen kennen, können Sie sie gerne unten in einem Kommentar posten.

(Bildquelle Artikelanfang: © WoGi #3452615/Fotolia.com)

 

2017-04-26T08:43:53+00:00 3. September 2012|Kategorien: weitere Konzepte|Tags: , |3 Kommentare

3 Kommentare

  1. Mario Hohmann 11. September 2012 um 21:33 Uhr

    Alles sehr interessant. Was mich bei Umfragen immer sehr stört das man einmal registriert nicht mehr heraus kommt.

  2. Marc 28. Oktober 2012 um 04:10 Uhr

    Ich hab mich mal bei einem Umfrageportal angemeldet, und nachdem ich es nie genutzt habe, hab ich mich irgendwann entschloßen, mich wieder abzumelden. Das ging ohne Schwierigkeiten. Ich habe bis heute auch nichts mehr von ihnen erhalten.Keine Werbung und auch sonst nichts.
    Möglicherweise gibt es ja aber bei den Anbietern unterschiede.

    Es ist aber eine gute Möglichkeit, nebenher ein bisschen Geld dazuzuverdienen.

    LG

  3. […] viel wird man dabei nicht zusammen bekommen, aber ein paar Euros sind schon möglich. Gerade Online-Umfragen oder das Verkaufen von Computerspielen oder Büchern auf Momox & Co. gehören zu den […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Twitter News