Twitter News

Plugin WooCommerce Germanized: Den Online-Shop rechtssicher machen

/Plugin WooCommerce Germanized: Den Online-Shop rechtssicher machen

Plugin WooCommerce Germanized: Den Online-Shop rechtssicher machen

Wer in Deutschland das Online-Shop-Plugin Woocommerce für WordPress-Installationen verwenden will, wird ohne weitere Erweiterungen Probleme mit der rechtlichen Sicherheit seines Online-Shops bekommen.

In einem älteren Artikel habe ich das kostenpflichtige Plugin German Market vorgestellt, das bestehende Rechtslücken im Woocommerce-Shopplugin schließt. Welche Features German Market mitbringt, wird in diesem Beitrag näher erläutert.

Ein weiteres Plugin, das von Vendidero entwickelt wurde, macht den deutschen Online-Shop gemäß den deutschen Gesetzen rechtssicher(er): Woocommerce Germanized. Das Plugin gibt es in einer kostenlosen Version mit abgespeckter Funktionalität und als kostenpflichtige Variante mit weiteren nützlichen Features.

In der Pro-Version kostet Woocommerce Germanized Standard 69,95 Euro und darf  für eine Domain verwendet werden, Woocommerce Germanized Developer kostet 99,95 Euro und kann auf bis zu fünf Domains aufgesetzt werden. In beiden Ausgaben gehört noch ein Jahr Updates und Support sowie ein Jahr Nutzung der Mustertexte-API dazu.

Woocommerce Germanized: Features

Wer das Plugin erst mal testen will, kann sich darauf verlassen, dass auch die Gratis-Version entscheidende Funktionen liefert, die für einen deutschen Online-Shop notwendig sind.

Nach der Plugin-Installation findet sich in Woocommerce – Einstellungen eine neue Registerkarte mit dem Titel „Germanized“, die in mehrere Unterbereiche untergliedert ist.

Nach der Plugin-Aktivierung werden automatisch neue Seiten angelegt, wie Widerrufsbelehrung, Datenschutzbelehrung, Impressum, Versandarten und Zahlungsarten. Wer diese Seiten schon vorher angelegt hatte – denn sie gehören in einen rechtssicheren Online-Shop – kann die neuen Seiten wieder löschen.

Plugin WooCommerce Germanized: Den Online-Shop rechtssicher machen

Unterbereich „Allgemein“:

Dieser Unterpunkt steht fast vollständig auch in der kostenlosen Version zur Verfügung. Hier gibt man an, ob man Umsatzsteuer abführt oder nicht (Kleinunternehmerregelung), wie man den Kauf-abschließen-Text benennen will, ob ein Anredefeld im Checkout vorhanden ist usw.

Lesen  Mit WooCommerce German Market einen Online-Shop rechtssicher erstellen

Die rechtlich relevanten Seiten wie u. a. die Widerrufsbelehrung lassen sich über Allgemein auch verwalten, genauso wie Lieferzeiten oder die Versandkosten sowie die E-Mail-Darstellung.

Auch der Link „zzgl. Versandkosten“ findet sich hier und sollte auch genutzt werden, denn in deutschen Online-Shops muss – bei Berechnung von Versandkosten – der Hinweis „zzgl. Versandkosten mit der Versandkostenseite verlinkt sein.

Und auch die neue Umsatzsteuerregelung für virtuelle Produkte wird von dem Plugin berücksichtigt.

In der Pro-Version kann man über Allgemein den Kaufvertrag auch manuell bestätigen, sodass zuerst nur eine Kaufbestätigung versendet wird, die allerdings noch kein Kaufvertrag ist. Genauso kostenpflichtig sind die Funktionen, PDF-Rechnungen generieren zu können sowie das Umsatzsteuerfeld für Geschäftskunden im EU-Ausland zu entfernen oder virtuelle Produkte im europäischen Ausland nur mit gültiger UST-ID zu ermöglichen.

Unterbereich „Anzeige“

Hier stehen alle Funktionalitäten auch in der kostenlosen Version zur Verfügung. In diesem Bereich kann man u. a. festlegen, ob in Produktlisten und auf Produktdetailseiten der Versandkosten-Hinweis, der MWSt.-Hinweis, der Einheitspreis und der Lieferzeiten-Hinweis eingeblendet werden.

Ebenfalls befinden sich in diesem Unterbereich wichtige Anzeigen für Warenkorb und Kasse.

Unterbereiche „Rechnungen“, „AGB-Generator“ und „Widerruf Generator“

Die nächsten drei Unterbereiche stehen nur in der kostenpflichtigen Pro-Version von Woocommerce Germanized zur Verfügung, besonders Rechnungen ist aus meiner Sicht sehr nützlich und erspart einem einige Arbeitsschritte.

So lassen sich Nummernkreise festlegen, PDF-Rechnungen automatisch generieren, das Layout der Rechnung anpassen und noch einiges mehr. Sicherlich, das Plugin funktioniert auch ohne diese drei Bereiche, aber wer professionell verkaufen will, sollte sich dann doch für die kostenpflichtige Version entscheiden.

Die Generatoren für AGB und Widerruf sind auch nicht schlecht, aber empfehlenswert ist doch, einen auf Internetrecht spezialisierten Anwalt für die Überprüfung dieser Pflichttexte heranzuziehen, auch wenn dies deutlich teurer ist. Allerdings ist es aber auch sicherer. Diesen Weg würde ich jedenfalls vorziehen.

Lesen  WooCommerce - E-Commerce-Plugin von WooThemes

Unterbereich „Trusted Shops“

Wer seinen Online-Shop mit dem Siegel von Trusted Shops auszeichnen will, findet in dem Unterbereich die Möglichkeit, sein Trustbadge zu integrieren.

Unterbereich „eKomi“

Ebenfalls findet man eine Schnittstelle zum Kundenbewertungsportal eKomi.

Diese beiden letzten Unterbereiche sollte man für die Kundengewinnung und -erhaltung schon nutzen, denn viele User legen Wert darauf, dass Online-Shops mit seriösen Vertrauenssiegeln versehen sind und achten auch auf entsprechende Kundenbewertungen der im Shop angebotenen Produkte.

Auch wichtig: Passendes Shoptheme auswählen

Alles in allem macht das Plugin einen verlässlichen und leicht zu bedienenden Eindruck, alle wichtigen Features, die benötigt werden, um den Shop für deutsche Shopbetreiber rechtssicher zu machen, werden angeboten. Und doch sollte man nicht nur darauf achten, beim Woocommerce-Einsatz entsprechende Plugins für den deutschen Markt einzusetzen, sondern auch Wert auf das richtige Shop-Theme legen.

Woocommerce Germanized meldet in einem Warnhinweis, dass das verwendete Theme möglicherweise nicht kompatibel ist mit dem Plugin von Vendidero. Vor allem die amerikanischen Themes bieten u. a. nicht die Möglichkeit, dass die im Bruttopreis enthaltene Mehrwertsteuer im Checkout in einer Extrazeile angegeben wird. Doch diese Angabe ist Pflicht in deutschen Online-Shops.

Daher heißt es bei den WordPress-Themes für Woocommerce entweder testen, testen, testen oder man greift gleich auf ein Theme, das speziell für den deutschen Markt erstellt wurde, zurück.

Vendidero, der Entwickler von Woocommerce Germanized, bietet neben dem Plugin auch ein gelungenes Theme für Woocommerce an, das gut aussieht und responsive ist. Das Theme hat den Namen VendiPro und kostet für den Einsatz auf bis zu drei Domains 49,95 Euro und für den unbegrenzten Domain-Einsatz 79,95 Euro.

Lesen  WordPress-Blog zur BuddyPress-Community erweitern - Teil 1

Aber auch die Konkurrenz – MarketPress Deutschland – hat vier attraktive und responsive Woocommerce-Themes im Angebot, die alle mit Städtenamen versehen sind: Hamburg, Frankfurt, Kiel und Düsseldorf. Der Preis der Themes liegt bei 55 Euro pro Theme, jedes Theme darf auf unbegrenzt vielen Domains eingesetzt werden. Support und Updates gibt es ein Jahr lang kostenlos, danach werden für diesen Service in den nächsten 12 Monaten 40 Euro fällig.

Fazit

Wer einen rechtssicheren Online-Shop mithilfe von Woocommerce aufsetzen will, kommt um entsprechende Extensions bzw. Erweiterungen nicht herum. Die beiden Plugins für den deutschsprachigen Raum – MarketPress und das hier vorgestellte Plugin Woocommerce Germanized – sind da einem schon sehr behilflich, um rechtliche Stolperfallen zu vermeiden. Dennoch heißt es auch beim Einsatz eines dieser Plugins: Man sollte das ganze nochmals von einem Rechtsexperten überprüfen lassen, ob auch wirklich alles in Ordnung ist.

2017-04-26T08:43:28+00:00 2. Juni 2015|Kategorien: Online-Shops, WordPress|Tags: , , |2 Kommentare

Über den Autor:

Auf meinem Geld-online-Blog schreibe ich über alle Themenbereiche, die die Selbständigkeit online sowie erfolgreiches Arbeiten und Geldverdienen im Internet betreffen.

2 Kommentare

  1. Jörg Starkmuth 30. August 2017 um 22:38 Uhr

    Hallo und danke für den informativen Beitrag! Verstehe ich das richtig, dass die Themes von MarketPress auch mit dem Konkurrenz-Plugin Germanized funktionieren? Gibt es vielleicht irgendwo eine Liste mit Germanized-kompatiblen Themes?

    Viele Grüße,
    Jörg

  2. Susanne Braun 31. August 2017 um 11:59 Uhr

    Hallo Jörg,
    normalerweise müssten die MarketPress-Themes mit Germanized kompatibel sein. Eine Themes-Liste ist mir nicht bekannt, aber du kannst auch andere WordPress-Themes für Germanized verwenden. Da empfehle ich vor allem Premium-Themes, bei denen ein professionelles WooCommerce-Layout integriert ist.

Hinterlasse einen Kommentar