Nachdem meine letzten Netz-News nun schon über vier Wochen zurückliegen, sind nun wieder ein paar Online-Neuigkeiten aufgelaufen, die ich wieder in einem neuen Artikel zusammenfassend vorstellen kann.

Im heutigen Netz-News-Beitrag stehen im Mittelpunkt: Neues bei den Facebook-Seiten, elf Vorhersagen über die Welt der Zukunft, das Plugin WordPress.com-Stats, die Kooperation von Xing mit dem Arbeitgeber-Bewertungsportal kununu und die beliebtesten 100 Open-Source-Anwendungen.

Neue Updates und Funktionen bei Facebook-Fanseiten

Am 11. Februar hat Facebook neue Funktionen bei den Facebook-Fanseiten eingespielt, die vor allem das Layout der Seiten betreffen. Eine neue Funktion ist auch, dass Sie nun die Option haben, mit welchem Namen Sie auf Facebook aktiv sein wollen, was heißt, dass Sie nun unter Konto den Punkt Facebook als Seite verwenden vorfinden.

Wenn Sie darauf klicken und selbst Facebook-Seiten führen, dann können Sie dann über den Wechseln-Link in dem Dialogfeld entscheiden, ob Sie mit Ihrem Facebook-Fanseiten-Namen Kommentare usw. auf Facebook schreiben und nicht mehr mit Ihrem Profil-Namen. Natürlich können Sie diesen Schritt immer wieder rückgängig machen und mit Ihrem Profil-Namen auftreten.

Des Weiteren sind die Reiter in der Horizontalen verschwunden und finden sich nun in der linken Seitenspalte wieder. Außerdem sieht man in der linken Seite nicht mehr alle Avatar-Bilder der Fans, sondern nur noch die Zahl der Fans.

Doch das sind noch längst nicht alle Änderungen. Der Internetmarketer David Seffer hat auf seinem Blog Fanpagecreator ein Video eingestellt, in dem er ausführlich alle Neuheiten des Updates vorführt.

Hier das Video:

Elf Vorhersagen über die Welt der Zukunft

Der englischsprachige Blog ilookforwardto.com hat 11 wagemutige Vorhersagen über unsere Zukunft im Jahr 2030 aufgestellt.

Dabei behauptet der Verfasser, dass es in knapp zwanzig Jahren nicht mehr notwendig ist, eine zweite Fremdsprache zu lernen, da ein Minicomputer im Ohr es uns ermöglicht, jede Sprache sofort zu verstehen.

Eine weitere gewagte These ist die, dass die Anzahl der Menschen, die in extremer Armut leben, von jetzigen gut 20 Prozent auf 2 Prozent im Jahr 2030 zurückgehen werden.

Außerdem wachsen Lebensmittel dann in Hochhäusern, Drohnen werden zu Beförderungsmitteln und Millionen von Menschen werden eine Lebenserwartung von 150 Jahren haben.

Schön wär’s, wenn nur schon die Hälfte der 11 Vorhersagen zutreffen wird J.

Die vollständige Liste finden Sie auf “11 Predictions for the World in 2030 That May Sound Outrageous Today but not in the Future”. Wer mit dem Englischen nicht so gut klarkommt, für den gibt es die deutsche Übersetzung bei t3n: Die Welt der Zukunft – Elf Vorhersagen.

Plugin WordPress.com-Stats nicht rechtskonform

Weil das beliebte WordPress.com-Stats-Plugin mittlerweile nicht nur statistische Daten erhebt, sondern diese nicht anonymisiert (dabei handelt es sich um IP-Adressen) auch an amerikanische Werbedienstleister weitergibt, verstößt es gegen deutsche und europäische Datenschutzvorschriften.

Wer dieses Plugin weiterhin nutzen, von Abmahnungen aber verschont bleiben will, der muss es in modifizierter Form mit einem zusätzlichen Plugin (DoNot Track) einsetzen. Oder auf andere Lösungen zurückgreifen.

Weitere detaillierte Informationen dazu und zu der rechtlichen Situation finden Sie in dem Artikel „Rechtswidrig: WordPress.com-Stats Plugin als Trojaner für Werbetracker“ auf Spreerecht.de.

Xing kooperiert mit kununu

Das führende Business-Netzwerk Xing hat sich zu einer Kooperation mit kununu, einer Arbeitgeber-Bewertungs-Plattform, entschlossen. Auf kununu findet man über 94 000 Arbeitnehmerbewertungen zu 38 000 Unternehmen.

XING-Mitglieder können nun in den Unternehmensprofilen „PLUS“ und „STANDARD“ Arbeitgeber-Bewertungen einsehen, die auf der Plattform kununu von aktuellen und ehemaligen Firmenmitarbeitern sowie Bewerbern eingetragen wurden.

Damit ist es möglich, bei den Unternehmensprofilen in den Bewertungskategorien „Karrierefaktor“, „Wohlfühlfaktor“ und „Bewertungsprozess“ einen Überblick zu erhalten. Und auch Xing-Mitglieder können direkt von Xing aus anonyme Arbeitgeber-Bewertungen auf kununu einstellen.

Weitere Informationen zu diesem neuen Service finden Sie in dem Artikel „XING integriert Arbeitgeber-Bewertungen von kununu“.

Top 100 der Open-Source-Anwendungen

t3n hat die Top 100 der beliebtesten Open-Source-Software ermittelt und in einem Beitrag veröffentlicht. Dabei belegen die ersten fünf Plätze Firefox, MySQL, Ubuntu, Apache und WordPress.

Die Plätze 6 bis 10 werden von OpenOffice.org, Debian, jQuery, VLC (VideoLan Client – ein Multimedia Player für Unix, Windows, Mac OS X, BeOS, QNX, und PocketPC) und Joomla eingenommen.

Wer sich für die komplette Top 100 interessiert, der findet sie im Artikel „Open Source Software Top 100“.

Viel Spaß beim Lesen!

(Bildquelle Artikelanfang: © naftizin #4478266/Fotolia.com)