Geld online verdienen – Empfehlenswerte Einnahmequellen

/Geld online verdienen – Empfehlenswerte Einnahmequellen
Geld online verdienen – Empfehlenswerte Einnahmequellen 2017-04-26T08:43:16+00:00

Einnahmequellen für Blogs

Hier stehen die erfolgreichsten Einnahmequellen für Blog- und Website-Besitzer. Einige davon nutze ich selbst.

Manche Monetarisierungsmöglichkeiten lohnen sich mehr als andere, daher kann ich nur jedem empfehlen, immer wieder zu testen, ob sich beispielsweise das eine Affiliate-Programm mehr lohnt als das andere, an welcher Stelle im Blog die am häufigsten angeklickten Google-Adsense-Anzeigen zu platzieren sind usw.

Ich führe auf dieser Seite die empfehlenswertesten Einnahmequellen thematisch gruppiert der Reihe nach auf und erwähne deren Vorteile.

Affiliate-Marketing

Mit Affiliate-Marketing lassen sich recht gute Einnahmen umsetzen. Vor allem dann, wenn der Blog schon etwas bekannter ist und von den Lesern als seriös und vertrauenswürdig eingestuft wird.

So können sich Produkt- oder Dienstleistungsempfehlungen über die entsprechenden Partnerprogramme schon rechnen. Nachfolgend liste ich empfehlenswerte Affiliate-Netzwerke und Stand-alone-Partnerprogramme auf, mit denen sich die besten Umsätze erzielen lassen:

  • AdCell – Nischen-Affiliate-Netzwerk mit vielen exklusiven Programmen aus dem Business-Bereich und mit empfehlenswerten Lifetime-Programmen
  • Affilinet – Großes deutsches Netzwerk mit vielen bekannten Anbietern
  • Amazon – Wohl das Partnerprogramm schlechthin mit einem riesigen Warenangebot, die Provisionen sind dagegen nicht sehr hoch, dafür kaufen die User sehr gerne und oft auf der Plattform ein
  • Auxmoney – Bekanntes Partnerprogramm für Privatkredite, bietet auch hohe Provisionen an
  • Belboon – Ziemlich großes Affiliate-Netzwerk mit zahlreichen exklusiven Partnerprogrammen
  • Check24 – Bekanntes Partnerprogramm für Gas-, Strom-, DSL-, Kredit-, Konto- und Versicherungsvergleiche, mittlerweile auch Vergleiche für Reisen, Hotels, Flüge, Mietwagen, Elektronik und Haushaltswaren im Angebot
  • Finanzen.de – Beliebtes Partnerprogramm zu den Themen Versicherungen und Krediten, vor allem wegen der sehr gut vergüteten Leads
  • SuperClix – Ebenfalls großes Affiliate-Netzwerk, das den Publisher für die Partnerprogramme sofort freischaltet. Vor allem interessant für bestimmte Nischenthemen
  • Zanox – Das größte Affiliate-Netzwerk in Deutschland mit vielen bekannten Marken und Produkten

Vorteile:

  • Mit Affiliate-Marketing lassen sich ziemlich hohe Einnahmen erzielen. Dafür sollte man allerdings sehr viel testen und experimentieren.
  • Das Angebot an Programmen und Netzwerken ist riesig, man findet fast für jedes Thema und Produkt ein Partnerprogramm.

Bezahlte Blogposts und Linkverkäufe

Ebenfalls eine interessante Einnahmequelle sind bezahlte Artikel. Es gibt auf dem deutschen Markt zahlreiche Marktplätze, wo Merchants und Publisher sich treffen.

Zwar lassen sich damit nur unregelmäßig Einnahmen erreichen, denn die Anfragen bzw. Angebote schwanken zwischen häufig und selten in den einzelnen Monaten, dennoch lohnt sich diese Art der Blogmonetarisierung für viele.

  • Blogatus– Marktplatz für bezahlte Blogartikel einschließlich Backlinks
  • RankSider – Bezahlte Artikel einschließlich Backlinks. Hier kommen ständig neue Angebote rein.
  • SeedingUp – Der größte Link-Marktplatz in Deutschland für den Verkauf von Content-Links
  • Domainboosting – Bezahlte Artikel einschließlich Backlinks
  • blogads – Ebenfalls bezahlte Blogartikel einschließlich Backlinks

Vorteile:

  • Der Aufwand, um einen bezahlten Artikel zu verfassen, ist meist nicht allzu hoch.
  • Je nach Auftrag kann die Vergütung auch mal bei 80 bis 100 Euro liegen.

Pay-per-Click-Werbung

Pay-per-Click-Werbung trifft man auf fast jeder Website und fast jedem Blog an, weil sie so einfach einzubauen ist und keinen Pflegeaufwand erfordert. Klickt ein Webseitenbesucher auf eine solche Werbeanzeige, verdient man Geld.

Wer das bestmögliche aus der PPC-Werbung rausholen will, muss immer wieder optimieren und testen, welche Werbeformate und welche Plätze auf der Website die meisten Klicks generieren. Die folgenden PPC-Anbieter sind besonders lohnenswert, vor allem bei großem Trafficaufkommen.

  • Adiro – In-Text-Werbung mit ziemlich guten Klickvergütungen von ca. 10 Cent pro Klick
  • Google AdSense – Der weltweit größte Pay-per-Click-Anbieter wird millionenfach eingesetzt. Für die meisten Klicks gibt es 10 bis 20 Cent, für manche aber auch mehrere Euros

Vorteile:

  • Die Werbeblöcke oder In-Text-Links sind sehr einfach einzubauen. Es gibt keine Mindestanforderungen und auch keinen Pflegeaufwand.
  • Je höher das Trafficaufkommen auf der Website, umso lukrativer ist die PPC-Werbung.

Werbebanner schalten

Man kann Werbeplätze auf seiner Website oder auf seinem Blog auf entsprechenden Internet-Marktplätzen anbieten. Der Code lässt sich einfach einbinden und es fällt kaum Pflegeaufwand an. Allerdings sind die TKPs der Anbieter sehr niedrig, sodass diese Einnahmemöglichkeit eigentlich nur für Blogs mit vielen Seitenaufrufen rentabel ist.

Wesentlich lukrativer wäre das Verkaufen von Werbeplätzen an Kunden zu eigenen Preisen. Dafür muss der Blog aber auch eine große Reichweite besitzen und/oder thematisch interessant für einige Werbekunden sein.

Folgende Marktplätze für Werbebanner sind interessant:

Vorteile:

  • Die Banner-Werbung ist leicht einzusetzen und zu steuern
  • Sehr geringer Pflegeaufwand

Weitere Einnahmemöglichkeiten online

Die hier vorgestellten Einnahmequellen sind nicht die einzigen, die einem als Blog- oder Website-Betreiber zur Verfügung stehen, allerdings die gängigsten und unkompliziertesten.
Natürlich gibt es noch mehr Möglichkeiten, im Internet Geld zu verdienen, sei es mit eigenen digitalen Produkten, wie einem oder mehreren Ebooks, informativen Checklisten, regelmäßig erscheinenden Online-Magazinen, Videokursen, Audio-Books, mit Webinaren, mit einer kostenpflichtigen Mitgliederseite usw.

Die Einnahmen sind mit einem größerem Aufwand verbunden, denn einmal müssen die Produkte erstellt und dann auch entsprechend vermarktet werden. Im optimalen Fall kann man damit dann aber auch mehr Geld verdienen als mit den oben aufgeführten Einnahmequellen.

Ich will diese Seite aktuell halten und entsprechend erweitern, wenn neue Einnahmequellen im Netz entstanden sind und auch als seriös eingestuft werden können.

(Bildquelle Seitenanfang: © Rene Schubert #6484678/Fotolia.com)